Vier Expertentipps zur effektiven Verwendung von Epoxidharz

Bereiten Sie sich auf den Erfolg vor

Bevor Sie mit der Arbeit mit einem WEST SYSTEM® Epoxidharzprodukt beginnen, sollten Sie sicherstellen, dass Ihre Werkstatt sauber, trocken und staubfrei ist. Die ideale Temperatur liegt bei 20-22°C, d.h. Sie sollten sich in einem T-Shirt wohlfühlen.
Wenn Sie im Freien arbeiten, benutzen Sie ein Zelt, um eine provisorische Werkstatt zu schaffen, und verwenden Sie eine trockene Wärmequelle, um die Temperatur zu erhöhen oder zu senken. Vermeiden Sie die Verwendung von Heizsystemen auf Propan- oder Dieselbasis - beides führt dazu, dass sich überschüssige Feuchtigkeit ansammelt und Amine entstehen, die das Aushärten Ihres Epoxids verhindern können.
Denken Sie daran, dass Sie bei heißen Temperaturen WEST SYSTEM 206 Slow Hardener® oder 209 Extra Slow Hardener™ verwenden können, um die Aushärtungszeit zu verlängern.


Sorgfältig mischen
Stellen Sie sicher, dass Sie Ihr Harz und den Härter gründlich und im richtigen Verhältnis mischen (Sie können dies nach Gewicht oder Volumen messen oder WEST SYSTEM Minipumpen für eine saubere, genaue Dosierung von Harz und Härter verwenden). Es ist wichtig, dass beide Elemente vollständig vermischt sind, da das Epoxidharz sonst möglicherweise nicht aushärtet.
Verwenden Sie für beste Ergebnisse einen wiederverwendbaren WEST SYSTEM 804 Anmischstab. Diese können mehrfach verwendet werden: Biegen Sie den Stab einfach, um getrocknetes Harz zu entfernen.
Um zu testen, wie effektiv Sie Ihr Epoxidharz anmischen, rollen Sie am Tag nach der Aushärtung den Mischtopf zwischen Ihren Händen und drücken Sie überschüssige Harzreste heraus. Wenn nach dem Herausdrücken des überschüssigen Harzes noch unausgehärtetes Epoxidharz im Topf sichtbar ist, haben Sie nicht gründlich genug gemischt.


Schützen Sie Ihre Haut
Achten Sie darauf, dass kein Epoxidharz auf Ihre Haut gelangt. Tragen Sie immer WEST SYSTEM 832 Einweghandschuhe - und arbeiten Sie vorsichtig.
Wenn Sie doch mit Epoxidharz in Berührung kommen, verwenden Sie keine lösungsmittelhaltigen Reiniger, da diese das Epoxidharz zurück in die Haut drücken. Waschen Sie stattdessen die betroffene Stelle mit reichlich Seifenwasser ab oder verwenden Sie WEST SYSTEM 820 Resin Removing Cream.


Geben Sie sich mehr Zeit
Sie können die Verarbeitungszeit verlängern, bevor das Epoxidharz zu gelieren beginnt, indem Sie die Epoxidharzmischung in ein Gefäß mit einer größeren Oberfläche, wie z. B. eine Rollwanne, gießen. Dies kann besonders bei komplizierten oder komplexen Arbeiten nützlich sein.
Ein Beispiel: Eine Menge von 100 ml Epoxidharz in einem kleinen Mischbecher beginnt bei der empfohlenen Temperatur von 20-22 °C in etwa 15-20 Minuten zu gelieren. Wenn Sie jedoch die gleiche Menge in einen Rollentopf umfüllen, erhalten Sie eine beträchtliche zusätzliche Verarbeitungszeit.

 

zurück